Preisträger 2011

Seit Mai 2011 konnten sich mittelständische Wirtschaftsunternehmen um den mit 10.000 Euro dotierten Innovationspreis „NACHHALTIG WIRTSCHAFTEN!" des Wirtschaftsclubs Saar-Pfalz-Moselle bewerben. Der Preis adressierte Unternehmer in der Region, die ökonomischen Erfolg bewusst und verantwortungsvoll mit der Berücksichtigung sozialer und ökologischer Aspekte verbinden.

Zahlreiche Firmen reichten ihre Bewerbung ein – ein Beweis dafür, dass das Thema „Nachhaltigkeit" in all seinen Facetten im Bewusstsein der Unternehmer in der Region einen festen Platz hat.

Die Jury aus Wissenschaftlern (Prof. Dr. Dr. Olaf Kühne, Professor für Nachhaltigkeitswissenschaft an der Universität des Saarlandes), Unternehmern (Dipl.-Physiker Matthias Willenbacher, juwi AG, Erneuerbare Energien - Wörrstadt) und Wirtschaftsclubmitgliedern mit Wurzeln in verschiedenen Branchen (Dr. Hanspeter Georgi, Minister a. D. und Sprecher des Kuratoriums des Wirtschaftsclubs, Uwe Kuntz, Sparkasse Saarbrücken, Präsident des Wirtschaftsclubs, sowie Dr. Bernd H. Schmidt, Dialogika GmbH) wog die Bewerbungen gegeneinander ab. Besondere Beachtung fanden soziale Verantwortung, Förderung der Beschäftigungsfähigkeit, Relevanz für die Region und Innovationsleistung.

Die Firma Schmeer Sand + Kies GmbH mit Sitz in Püttlingen trug letztlich den Sieg davon – sie punktete v. a. mit ihren langjährigen Engagement in sozialen Fragen sowie mit ihren Bemühungen um umweltverträgliche und transparente Produktionsweisen.

Die Schmeer Sand + Kies GmbH produziert und liefert Sande und Kiese in den verschiedensten Körnungen und Gemischen – und das schon seit mehr als 100 Jahren.

Per definitionem wird im Verlauf der Produktion und der Rohstoffentnahme bereits darauf geachtet, der Natur das zurückzugeben, was ihr entnommen wurde – die in der 4. Generation geführte Firmenleitung empfand dies schon immer als besondere Aufforderung zur Rückinstandsetzung des abgetragenen Terrains durch renaturierende und wiederaufbauende Maßnahmen. Somit ist die Firmenphilosophie der Schmeer Sand + Kies GmbH schon seit Firmengründung vom Gedanken der Nachhaltigkeit geprägt. Ein weiteres nachhaltiges Element: schon Ende der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts entwickelte man am praktisch grundwasserfreien Firmenstandort ein neuartiges System der Rückhaltung des anfallenden Oberflächenwassers mit dem Ziel, wertvolle Grundwasserreserven zu schonen. In den letzten Jahrzehnten wird zudem Wert auf ein modernes Transportmanagement gelegt, um die Ökobilanz der Firma zu optimieren. Last but not least trägt der Einsatz ökologischer Helfer aus der Natur dem ökologischen Firmenanspruch Rechnung – Schafe mähen Gras im gesamten Firmengelände. Nicht zuletzt durch diese Strategien zählt Schmeer Sand + Kies GmbH heute zu den wichtigen Sand- und Kiesproduzenten der Region.


Für diese nachhaltige Leistung erhielt die Schmeer Sand + Kies GmbH eine Statue mit dem Logo des Innovationspreises „NACHHALTIG WIRTSCHAFTEN!", einer fleißigen Biene, sowie ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Beides wurde am 3. Dezember 2011 im Rahmen eines Festaktes in der Stadthalle Zweibrücken vom Clubpräsidenten Uwe Kuntz an die Firmenleitung, Geschäftsführerin Anja Schmeer und Seniorchef Werner Schmeer, übergeben. In der Laudatio hob Dr. Hanspeter Georgi, Wirtschaftsminister a.D. hervor, dass das Unternehmen in besonderer Weise und gleichermaßen den Bedürfnissen der Mitwelt, der Umwelt und der Nachwelt Rechnung trage.


Preisverleihung an Franz-Josef Folz und Patricia Folz

Überzeugen konnte auch die Dr.-Ing. Folz Gleitlagertechnik GmbH mit Sitz in Püttlingen-Etzenhofen - Folz-Gleitlager kommen weltweit im Maschinenbau, der Eisen- und Stahlindustrie, der Zement- und Bauindustrie, dem Schiffbau zum Einsatz. Die Dr.-Ing. Folz Gleitlagertechnik GmbH verfolgt eine Firmenphilosophie der fortwährenden Entwicklung und Herstellung von Gleitlagern im Einklang mit Ökonomie und Ökologie, im Fachjargon der Branche „green tribologies" genannt. Daher wurde ihr vom Wirtschaftsclub der Sonderpreis „Innovation" verliehen, den Dr. Franz-Josef Folz und seine Frau Patricia Folz in Empfang nahmen.



Weitere Infos:
www.sandundkies.de
www.gleitlagertechnik-folz.de


Weitere Nominierte Firmen
Zertifikate weiterer nominierter Firmen als PDF-Dokument